Rita Walter

Wildes Klassenzimmer

Workshop „Wild & gesund in der Schule“

Meine Workshops für Schülerinnen und Schüler der 1. bis 7. Klasse sind spielerisch und anschaulich aufgebaut. Für die verschiedenen Altersstufen werden die Inhalte individuell zusammengestellt.

Für die 1. bis 4. Klassen liegt der Schwerpunkt darin, den jungen Menschen zu zeigen, welche Bedürfnisse der menschliche Körper hat, wie eine gesunde, basenüberschüssige Ernährung aussehen kann und welche essbaren Wildpflanzen zu Köstlichkeiten verarbeitet und gegessen werden können.

Für die 5. bis 7. Klassen gibt es eine Reise durch unseren Körper, insbesondere das Verdauungssystem. Bis hin zur praktischen Umsetzung zeige ich den jungen Menschen, was für ein einzigartiges Wunderwerk unser Körper ist und wie wichtig es ist, diesen zu nähren.

Die Mischung aus kindgerechten Darstellungen über die Funktionsweise unseres Körpers und die gemeinsame Entdeckung von essbaren Wildpflanzen in der Natur bis hin zu deren Verarbeitung macht meinen Kurs zu einem wahren Erlebnis für die jungen Menschen.

Am Ende des Workshops wissen die Kinder, was ihr Körper braucht, um fit zu bleiben und warum das so ist.
Durch das Erfahren der Inhalte lernen die Schülerinnen und Schüler ganz nebenbei.

Mit dem neu gewonnenen Wissen sind nach dem Workshop alle in der Lage, mit Leichtigkeit ihren Speiseplan basischer zu gestalten.

 

 

 

Im Flyer zum Download stehen nochmal alle Informationen zusammengefasst.

Konditionen

Meine Workshops sind so konzipiert, dass sie einen Schulvormittag (ca. 5 Schulstunden) dauern.

Kosten: 250 Euro zuzüglich Fahrtkosten

darin enthalten: Biolebensmittel zur Verarbeitung, Rezept für das gemeinsam gekochte Gericht

Was qualifiziert mich, über dieses Thema zu referieren?

Ich bin Fachberaterin für ganzheitliche Gesundheit und für Selbstversorgung mit essbaren Wildpflanzen.

Das sagen die Lehrkräfte zu meinem Workshop

Im Juni 2023 veranstalteten wir im Rahmen unserer Projektwoche gemeinsam mit Frau Walter Workshops zum Thema „Essbare Wildpflanzen“ für unsere dritten Klassen. Nachdem wir gängige Wildpflanzen wie Brennnessel, Löwenzahn, Spitzwegerich oder Gänseblümchen gesammelt hatten, erklärte uns Frau Walter zunächst anhand eines sehr anschaulich gestalteten Bodenbildes, wie sich eine gesunde basenüberschüssige Ernährung zusammensetzt. Ein Blick in die Brotzeitdosen hat uns dann allen aufgezeigt, dass der Anteil an basenbildenden Lebensmitteln wie Obst und Gemüse deutlich höher sein dürfte.

Anschließend bereiteten wir alle gemeinsam Gemüserührei zu. Die gesammelten Wildpflanzen durften dabei natürlich nicht fehlen. Für uns Lehrkräfte war es herrlich zu beobachten, mit welcher Begeisterung die Kinder beim Kochen und Essen bei der Sache waren. Alle Kinder haben probiert und viele waren erstaunt, wie lecker gesundes Essen schmecken kann. Einige Kinder haben sich sogar das Rezept aufgeschrieben, um es zuhause nachkochen zu können.

Ein gesunder Körper bildet die Grundlage für ein glückliches und erfülltes Leben. Eine gesunde Ernährung wiederum ist essenziell für unseren Körper. Daher halten wir es für sehr wichtig, dieses Thema im Unterricht zu behandeln. Frau Walter hat uns großartig darin unterstützt, den Kindern die Inhalte im wahrsten Sinne des Wortes schmackhaft zu machen. Herzlichen Dank dafür!

Lehrerin einer Grundschule

Die Veranstaltung von Rita Walter in meiner Grundschulklasse wurde von den Kindern sehr interessiert und mit viel positiver Rückmeldung – auch aus den Elternhäusern – aufgenommen.

Der Vormittag war in mehrere kleineren Themenbereiche aufgeteilt.

Zuerst gab es einen Theorie-Input mit dem für die Kinder sehr anschaulich gestalteten Lebensmittelrad. Direkt danach aßen die Kinder ihre selbst mitgebrachte Brotzeit und bewerteten diese dann anhand des zuvor vorgestellten Lebensmittelrades. Im Anschluss ging es nach draußen in die nahe Umgebung der Schule und die Kinder lernten, die dort vorfindbaren und natürlich wachsenden Wildpflanzen kennen. Sie sammelten auch einige, welche für die spätere Zubereitung benötigt wurden.

Als Höhepunkt wurde dann mit den frisch gesammelten Wildkräutern gemeinsam gekocht und gegessen. Alle Kinder waren voller Begeisterung dabei und haben ihre selbst gekochten Gerichte probiert. Viele waren überrascht, wie lecker essbare Wildpflanzen schmecken. Auch in Elterngesprächen wurde berichtet wie beeindruckt die Kinder waren und dass sogar zuhause angeregt wurde, das neu gelernte umzusetzen und nachzukochen.

Alles in allem war es ein sehr informativer, kurzweiliger Vormittag mit vielen neuen Inputs. Durch die abwechslungsreiche Gestaltung waren die Schüler die ganze Zeit voll bei der Sache.

Auch für mich als Lehrerin waren neue Erkenntnisse dabei und ich empfand es als sehr positiv, für dieses Thema eine externe Expertin eingeladen zu haben, da das Thema bei den Kindern dadurch eine andere Wirkung und Wichtigkeit erlangt hat. Ich halte es außerdem für sinnvoll, möglichst früh über gesunde Ernährung aufzuklären und schon bei jungen Kindern ein Bewusstsein dafür zu schaffen, zumal es ja auch im Lehrplan verankert ist.

Ich freue mich auf viele weitere Workshops mit Rita Walter für zukünftige Klassen.

Lehrerin einer Montessorischule

Der kostenfreie Workshop: "Mindful Family Planning" startet am 13.03.2024 um 19:00 Uhr.

Ich freue mich sehr auf unsere gute Zusammenarbeit!
Rita Walter – Ganzheitliche Gesundheitsberatung

Rita Walter auf Instagram

Zertifiziert durch die Akademie für
Naturheilkunde

Zertifiziert durch
die HfWU

Mitglied im Verein
Ganzheitlich Gesund Jetzt

© 2024 Rita Walter   |   Impressum   |   Datenschutz

Ich habe ein Buch geschrieben